Prof. Dr. Karl-Friedrich Fischbach, Institut für Biologie III, Schänzlestr.1, D-79104 Freiburg




Wissenschaftlicher Lebenslauf

13.8.1948 geboren in Siegen, Nordrhein-Westfalen

1968 Abitur und Auszeichnung mit der Erasmus-Sarcerius-Plakette für besondere schulische und sportliche Leistungen. Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes

1968-1970 Studium der Biologie in Freiburg bis zum Vordiplom

1970-1971 Teilnahme an einem einjährigen Kurs für Postgraduierte über Biochemische Mechanismen, Enzymologie und Biochemische Techniken am Imperial College of Science and Technology in London mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

30.9.1971 Erwerb des Diploma of Membership of Imperial College (DIC) im Fach Biochemie

1.3.-11.10.1973 Diplomarbeit bei Prof. Dr. H.-Ch. Spatz über die Transfektion von B. subtilis

1.11.1973 Beginn der Dissertation bei Prof. Dr. H.-Ch. Spatz über das Thema Funktionelle Differenzierung und Wechselwirkungen der Rezeptorsysteme im Komplexauge von Drosophila melanogaster, unterstützt durch ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

18.10.1976 Promotion zum Doctor rer. nat. in Freiburg

1.6.1976 - 31.1. 1984 Assistent von Prof. Dr. M. Heisenberg am Lehrstuhl für Genetik des Instituts für Genetik und Mikrobiologie in Würzburg.

23.11.1983 Habilitation für das Fach Genetik und Erwerb des akademischen Grades eines Habilitierten Doktors der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat. habil.) in Würzburg

1.2.1984-3.1.1985 Heisenberg-Stipendiat am Institut für Genetik und Mikrobiologie der Universität Würzburg

4.1.1985 Ernennung zum Universitätsprofessor für Biophysik und Molekularbiologie am Institut für Biologie III der Universität Freiburg

24.3.1992 Wahl zum Koordinator des DFG-Schwerpunktprogramms "Dynamik und Stabilisierung neuronaler Systeme"

1994 Ablehnung des Rufs auf den C4-Lehrstuhl für Genetik in Dresden

1995 Gemeinsam mit Margit Fischbach Gründer des größten deutschsprachigen Bildungsservers ZUM.DE, der inzwischen über 110.000 Visits pro Tag aufweist.

1996 - 2001 Koordinator des EU-Projekts "Molecular Mechanisms for Building the Brain"

1998 Mitherausgeber und -autor des "Lehrbuch der Genetik" des Gustav-Fischer-Verlags

2000 - Vertrauensdozent der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2002 - 2005 Promotionsvorsitzender der Fakultät für Biologie in Freiburg

2005 - 2009 Vorsitzender der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.

2008 - geschäftsführender Direktor des Instituts für Biologie III

---

Liste der Publikationen | List of Publications